Individuelle Innengestaltung

Feine Wände mit Zeichnung und Schimmer

(akz-o) Ob im heimischen Wohnzimmer oder im Bürogebäude: Individuell gestaltete Wände liegen im Trend. Dabei geht es auch, aber nicht nur um den richtigen Farbton. Für die Atmosphäre im Raum ist auch die Anmutung der Wandoberflächen entscheidend: Ein Flair von Luxus vermittelt etwa ein zarter Schimmer von Perlmutt, mit dem der Maler die Wände versehen kann. Matt gespachtelte Wände in dunklen Tönen sind Hingucker. Sogar Wildlederoptik ist möglich. Mehr denn je ist hier die Handwerkskunst der Maler gefragt, die dasselbe Produkt auf unterschiedliche Art verarbeiten und dadurch jedes Mal anders wirken lassen können.

Eine Wand wie aus schillerndem Perlmutt: Mit der Spachtelmasse (hier im Farbton 3D Siena 40) kann der Maler jedem Wohn- und Geschäftsraum das gewisse Extra verleihen. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz/akz-o

„Jeder Kunde möchte heute sein eigenes Paket aus Farbton und Oberfläche“, stellt Markus Wedel fest, technischer Produktbetreuer im Bereich Dekorative Innenwandtechniken beim Baufarben-Marktführer Caparol. „Um den individuellen Anforderungen gerecht zu werden, müssen die Maler heute die Verarbeitungstechniken variieren.“ Bestes Beispiel ist die Spachtelmasse Capadecor Stucco Eleganza, mit der sich der besagte seidige Glanz von Muscheln an die Wand bringen lässt. Natürlicherweise harmoniert der Perlmutteffekt am besten mit Pastelltönen, die in einer enormen Vielfalt erhältlich sind. Allein die Farbtonauswahl ermöglicht schon eine Gestaltung nach persönlicher Vorliebe. Hinzu kommt je nach Verarbeitung eine unterschiedliche Zeichnung der Oberflächen. „Aufgetragen und anschließend verrieben, hat Stucco Eleganza beispielsweise eine Anmutung wie bei Zinkblumen“, sagt Markus Wedel.

Individualität in der Innenraumgestaltung lässt sich auch durch einzelne Akzentwände erreichen. Beliebt sind hierfür kräftige Farbtöne, wie sie der Hersteller (www.caparol.de) in großer Auswahl bietet. Den individuellen Möglichkeiten der Wandgestaltung durch den Fachhandwerker sind also keine Grenzen gesetzt – egal ob als Akzentuierung einer einzelnen Wand oder als großflächige Gestaltung.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen